Was bedeutet Inkformal Tattoo?

Unser Name setzt sich aus drei englischen Wörtern zusammen:

Ink Tinte, die gefärbte Flüssigkeit

Informal informell nicht auf vorgegebenen Regeln, Richtlinien beruhend

Tattoo Tätowierung, die Motiv, welches mit Tinte/ Pigment in die Haut gestochen wird

Wie Pflege ich mein Tattoo?

Du hast es geschafft! Wir hoffen dir hat dein Tag bei uns gefallen und du bist super glücklich mit dem neuen Kunstwerk unter deiner Haut. Tätowierer sagen: “50% der Arbeit erledigen wir im Studio und 50% macht der Kunde mit der Pflege zu Hause. “

Damit du auch ein Leben lang Freude an deiner Tätowierung hast, befolge einfach unsere Pflegeanleitung. Solltest du trotzdem das Gefühl haben “das versteh ich jetzt aber nicht“, oder sich dein Tattoo anders verhält als “normal“ kontaktiere uns einfach. Wir beantworten dir gern alle Fragen.

Das Wichtigste vorne weg: Du kannst die beste Salbe haben und so vorsichtig mit deinem Tattoo sein wie du möchtest. Gehst du aber nicht hygienisch mit dem Tattoo und den Utensilien um, die du zur Pflege benötigst, kann sich dein Tattoo sehr schnell entzünden. Dies kann nicht nur unschöne Löcher in deinem Tattoo verursachen, sondern im schlimmsten Fall eine Blutvergiftung hervorrufen. Bitte achte stets auf die Sauberkeit deiner Hände, deines Küchenpapiers, deiner Creme, deiner Seife und aller Gegenstände/Kleidungstücke mit denen du während der Pflege in Berührung kommst. Das Tattoo ist nämlich letztendlich eine offene Wunde.

Pflegeanleitung für die Wundversorgung mit Frischhalte Folie:

Dein Tattoo wird nach dem tätowieren mit einer Salbe und Frischhaltefolie versorgt. Lasse dies bist zum nächsten Morgen auf deinem Tattoo.
Entferne nach dem Aufstehen die Folie vorsichtig und reinige das Tattoo mit Leitungswasser und einer nicht rückfettenden, Parfüm freien, PH- neutraler Seife. Tupfe es danach vorsichtig mit Küchenpapier ab.

Benutze in den ersten 7 Tagen auf keinen Fall ein Handtuch um dein Tattoo abzutrocknen.
Lass nun 5 Minuten Luft an dein Tattoo und Creme es dann sehr dünn mit BALM TATTOO, welches du bei uns im Laden kaufen kannst ein.
Wiederhole das Waschen und Eincremen 3 Mal am Tag. Sollte dein Tattoo im Laufe des Tages sehr trocken sein, creme es erneut sehr dünn ein. Bitte vergiss nicht, vor jedem Schritt deine Hände zu waschen und mit Küchenpapier abzutrocknen.
Für den Fall, dass tagsüber Wundwasser austritt, tupfe es mit Küchenpapier ab.
In den ersten Tagen sollte die Frischhaltefolie nur in der Nacht angelegt werden. Trage tagsüber ein nicht fusselndes Oberteil, welches du jeden Tag wechseln solltest.
Nach 3-5 Tagen pellt sich das Tattoo – ähnlich wie bei einem Sonnenbrand. Dies ist die Hautschicht, die wir während deiner Tattoo-Sitzung zerstochen haben. Das ist völlig normal. Wichtig ist, dass in dieser Zeit nicht an deinem Tattoo gekratzt wird, ober die Haut abgezogen wird.
Wenn dein Tattoo gepellt ist, creme es nur noch zwei Mal am Tag ein. Nun muss es vorher auch nicht mehr abgewaschen werden.
Nach 6 Wochen ist die Wundheilung bei optimaler Pflege abgeschlossen.

Pflegeanleitung für die Wundversorgung mit Suprasorb F:

Dein Tattoo wird direkt nach dem tätowieren mit einer permanenten Folie abgedeckt. Diese bleibt 5 Tage auf deiner Haut.
In dieser Zeit musst es nicht gepflegt werden.
Strenge dich nicht zu sehr an, da Schwitzen die Folie lösen kann. Treibe also kein Sport!
Es kann passieren das sich Wundwasser unter deiner Folie sammelt, was kein Problem ist. Nach 3 Tagen zieht dein Körper es wieder ein.
Bitte steche NICHT in die Folie um das Wundwasser abzulassen. Sonst können Bakterien in dein Tattoo gelangen.
Sollte sich so viel Wundwasser blinden, dass es von alleine austritt, muss die Folie komplett entfernt und sich an die Frischhaltfolie-Pflegeanleitung gehalten werden.
Lasse die Suprasorb Folie 5 Tage auf deinem Tattoo. Danach entferne es vorsichtig von deiner Haut. Gehe danach am besten duschen und lass die oberste Hautschicht etwas einweichen. So, dass sich die abgepellte Hautschicht beim leichten abwaschen entfernen lässt.
Tupfe dein Tattoo danach mit Küchenpapier ab und creme es dünn mit BALM TATTOO ein.
6 Wochen solltest du dein Tattoo nun morgens und abends eincremen. Immer sehr dünn!

Tipps für die Abheilungsphase (6 Wochen):

Berühre dein Tattoo nicht mit ungewaschenen Händen.
Lasse keine Tierhaare an das Tattoo kommen.
Nicht stark Schwitzen
Schwimmen/Baden/langes Duschen
Gehe nicht in die Sauna oder in das Solarium.
Reibe dein Tattoo nicht mit anderen Lotionen ein.
Trage keine enge Kleidung über deinem Tattoo.

Die Pflegeanleitung ist noch nicht ganz zu Ende gelesen, gleich ist es geschafft. Ein Tattoo ist bei guter Pflege nach 6 Wochen abgeheilt. Nach 3 Monaten sind die Farbpimente eingekapselt. Das heißt aber nicht, dass damit alles getan ist. Ein Tattoo braucht ein Leben lang Pflege. Es liegt in der mittleren Hautsicht. Das heißt für dich, je schöner die obere Hautschicht gepflegt wird, desto schöner sieht dein Tattoo aus. Wie bekommt man eine schöne obere Hautschicht? Auch nach der Abheilungsphase: Cremen, cremen, cremen! Wenn du NACH der Abheilung in die Sonne gehst, creme dein Tattoo immer mit Lichtschutzfaktor 50+ ein. So verbleicht dein Tattoo nicht und bleibt fresh.

Wie bekomme ich einen Termin bei euch?

Der einfachste Weg ist es Britta eine Mail zuschreiben oder bei uns anzurufen. Vereinbare einen kostenlosen Beratungstermin mit ihr. Dieser findet bei uns im Studio, oder auch am Telefon statt. Der Termin dient dazu festzulegen welcher unserer Tätowierer geeignet für dein Projekt ist, welchen Preis dein Tattoo haben wird und wie sehr das stechen, von 1-10, wehtun wird. Außerdem kann Britta dir alle weiteren Fragen beantworten. Wenn alles soweit passt, wird ein Tattoo-Termin bei dem Künstler deiner Wahl vereinbart.
Wenn du schon genau weißt zu welchem Tätowierer du möchtest, dann fülle einfach das vorhandene 
Terminformular auf der jeweiligen Tätowierer-Seite aus und schick es uns zu.

Wie lange muss ich auf einen Termin warten?

Ohne einen Beratungstermin ist diese Frage schwer zu beantworten. Wir arbeiten zurzeit mit 3 festen Tätowierern und 12 Gasttätowierern. Jeder hat seine ganz eigene Wartezeit und seinen eigenen Tätowier-Stil. Sprich, wir brauchen deine Grundidee um festlegen zu können, welcher Tätowierer für dich der Richtige ist. Dann können wir dir sagen, wann dieser freie Termine hat.

Was passiert wenn ich nicht zu meinen Termin kommen kann?

Zu diesem Thema solltest du dir unbedingt unsere AGBs durchlesen.

Allgemein gilt: Wer nicht zu seinem Termin auftaucht, oder nicht rechtzeitig absagt, ist nicht nur sehr unverschämt, sondern auch um seine Anzahlung ärmer. Diese verfällt sobald die AGBs nicht eingehalten werden.

Wie lange dauert eine Tattoositzung bei euch?

Da wir nur Tagestermine vergeben, bist du ca. 7-10 Stunden in unserem Studio. In diesem Zeitraum wird allerdings nicht durchgehend tätowiert. Es wird unteranderem die Vorlage angefertigt, der Abdruck gezeichnet, deine Haut auf das Tattoo vorbereitet und anschließend deine Wunde von uns versorgt.

Mit anderen Worten: Wenn du einen Termin bei uns hast, brauchst du dir für den Tag nichts Anderes vornehmen.

Bitte denke deshalb immer daran, ausreichend Getränke und Essen mitzunehmen. Es ist wichtig, dass du in den Pausen isst und trinkst. Andernfalls riskierst du unnötige Ohnmachtsanfälle.

Was muss ich vor dem tätowieren beachten?

Es gibt einige Dinge die du beachten solltest, bevor es ans Stechen geht. Bitte befolge die Punkte, denn so wird dein Tag bei uns sehr viel angenehmer:

Bitte komme gut erholt zu deinem Tattoo-Termin. Schlafe also in der Nacht davor ausreichend.
Frühstücke ausgewogen und trinke nicht zu viel Kaffee/ Energy Drinks.
Trinke 48 Stunden vor und nach deinem Termin keinen Alkohol und nehme keine anderen Drogen zu dir.
Medikamente wie z.B. Antibiotika, Macumar, Asperin und Cortison dürfen 48 Stunden vor deinem Termin nicht eingenommen werden. Bei Unsicherheiten vor deinem Termin, sprich uns gerne an.
Mindestens eine Woche vor deinem Tattoo-Termin dürfen keine Erkältungssymptome auftreten. Sollte sich, kurz vor deinem Termin, eine Erkältung anbahnen, sag deinen Termin bitte ab. Wir werden dich nicht tätowieren, machst du einen kranken Eindruck.
Sollte ein Urlaub anstehen, beachte bitte, dass mindestens zwei Wochen vor deinem Termin und 6 Wochen nach deinem Termin, keine starke Sonneneinstrahlung auf dein Tattoo wirken darf. Bitte verzichte in dieser Zeit auch auf den Solarium Besuch.
Bitte erscheine immer frisch geduscht zu deinem Termin und verzichte auf starkes Parfüm.
Kaufe dir BALM TATTOO aftercare. Diese gibt es bei uns im Laden. Bitte verwende KEINE andere Creme, um dein Tattoo zu pflegen.
Trage an deinem Termin gemütliche Kleidung.
Beginne 3 Tage vor deinem Termin, die zu tätowierende Körperstelle mit Bodylotion einzucremen. Direkt vor dem Termin sollte allerdings KEINE Lotion aufgetragen werden. So ist die Haut für uns einfacher zu tätowieren.
Um ein super Kunde zu werden, rasiere die Körperstelle am Abend davor. Danke!

Macht ihr auch Cover-ups?

Für uns ist diese Frage nicht so einfach zu beantworten … ja und nein.

Ist es ein kleines Tattoo und es darf ein sehr viel Größeres daraus werden? Dann ja.
Das Tattoo wird vorher ein bis zwei Mal gelasert? Dann ja.
Das Tattoo ist sehr dunkel? Dann nein.
Kompromisse gehst du nicht ein? Dann nein.

Auch wenn wir es gern wären, wir sind keine Zauberer. Aus einem dunklen Tattoo kann man kein helles machen. Für uns und vor allem für dich, macht es keinen Sinn ein Tattoo zu überarbeiten, welches danach immer noch nicht fantastisch aussieht. Wir wollen ein 100%iges Ergebnis erzielen und das kann oft nicht garantiert werden.

Solltest du Fragen zu diesem Thema haben, wende dich einfach an Britta.

Was ist eine Silberhaut?

Das, was wir Tätowierer als Silberhaut bezeichnen, sind abgestorbene Hautschuppen auf deinem frischen Tattoo. Sie schimmern leicht, wenn du sie ins Licht hältst und lassen schwarze Flächen silbern erscheinen. Die Silberhaut wird nach den ersten pellen des Tattoos sichtbar und verschwinden erst, wenn das Tattoo weiterhin gut von dir gepflegt wird. Wir hören oft “Mein Tattoo war schon nach ein paar Wochen oder sogar nach ein paar Tagen abgeheilt“ Nein, dass ist es nicht! Jede Haut braucht mindestens 6 Wochen um sich komplett zu regenerieren. Solltest du die Tattoo-Pflege zu früh beenden, kann die Silberhaut auch noch nach einem Jahr auf deinem Tattoo kleben. Das ist nicht nur sehr unhygienisch, sondern auch unschön für das Tattoo. Bei dem Prozess des Tätowierens stechen wir im Schnitt 8 Mal pro Sekunde durch die ersten Hautschichten. Was zur Folge hat, dass die oberste Hautschicht zerstört ist. Ein großer Teil löst sich nach 3-5 Tagen von der Gesunden Hautschicht, wie ein pellender Sonnenbrand. Ein kleiner Teil verbleibt allerdings weiterhin auf deinem Körper. Unter der Silberhaut können sich Bakterien sammeln und auch, nachdem die Wunde verschlossen ist, eine Entzündung auslösen. Wir bitten dich deshalb, dein Tattoo immer mindestens 6 Wochen intensiv zu Pflegen. Hierzu findest du auf unser Seite eine Pflegeanleitung. Solltest du dennoch Fragen haben, kannst du uns gerne eine Nachricht schreiben oder bei uns anrufen. Wir beantworten dir gern alle deine Fragen.

Welche Risiken birgt es tätowiert zu werden?

Beim Tätowieren verletzen wir deine oberen Hautsichten, eine Tätowierung ist somit ein Eingriff in deinen Körper. Der Vorgang des Tätowierens birgt folgende Risiken:

  • Schwellungen, Rötungen, Erwärmungen und Blutungen.
  • Leicht, bis extrem starke Schmerzen.
  • Kreislaufkrisen, bis zur Bewusstlosigkeit.
  • Allergische Reaktionen auf verwendete Materialien. Bitte Informiere uns vorher über deine Allergien.
  • Bei falscher und unsauberer Pflege können Infektionen der Wunde auftreten, die eine Blutvergiftung zur Folge haben können.
  • Leichte, bis starke Lymphknotenschwellungen.
  • Leichte bis starke Hämatome (Blutergüsse, blaue Flecken).
  • Bei schwachem Bindegewebe kann es zu sogenannten „Blow-outs“ kommen. Dies ist Farbe, die sich unkontrolliert unter der Haut verteilt.
  • Eine Veränderung des Tattoos durch Hautalterung, Schwangerschaft, Gewichtsab-/ und zunahme, UV-Strahlung, ist in Kauf zu nehmen.