Blog

Tattooentfernung – worauf kommt es wirklich an?mehr lesen
Dennis Baukau, Info, Story

Tattooentfernung – worauf kommt es wirklich an?

„Mitbringsel“ aus dem Urlaub. Auch schlecht gemachtes Permanent-Make-Up motiviert immer mehr eine Entfernung durch Laser-Technik in Anspruch zu nehmen. Gerade im Sommer machen die unliebsamen Flecken, Bildchen oder Konturen, spätestens am Strand, auf sich aufmerksam. Und nicht selten beginnt dann für Euch gerade an warmen Tagen, ein Versteckspiel mit langärmliger oder langbeiniger Kleidung. Nun, nichts

LesenLesen
Zwei Jahre Inkformal Tattoo – Ein Interview mit Dennis Baukaumehr lesen
Dennis Baukau, Info, Story

Zwei Jahre Inkformal Tattoo – Ein Interview mit Dennis Baukau

Im Juni 2017 gründete Dennis Baukau, zusammen mit seiner Partnerin Britta Keck, das Tattoo Studio Inkformal Tattoo in Hamburg und hat seitdem mehr geschafft als andere Tätowierer in ihrer gesamten beruflichen Laufbahn. In nur eineinhalb Jahren schafften es Dennis und Britta die weltweit angesehensten Tätowierer nach Hamburg zu bringen und regelmäßig noch einen nachzulegen. Ihr

LesenLesen
Gasttätowierer! Wieso, weshalb, warum?mehr lesen
Gasttätowierer, Info, Story

Gasttätowierer! Wieso, weshalb, warum?

Oft werden wir gefragt. „Warum habt ihr eigentlich Gasttätowierer?“ – manchmal fragen wir uns das auch. Denn was viele nicht sehen ist, dass eine oder auch mehrere Wochen mit Gasttätowierern sehr anstrengend sind. Das geht bei der Vorbereitung  ja schon los. Wir wollen das alle bei uns im Studio eine schöne Zeit verbringen. Damit das

LesenLesen
Der beschwerliche Weg zu einem hygienischen Tattoostudiomehr lesen
Info, Story

Der beschwerliche Weg zu einem hygienischen Tattoostudio

Wenn sich jemand dazu entscheidet selbstständig als Tätowierer zu Arbeiten, sollte derjenige schon wissen worauf er sich einlässt. Zum Beispiel, immer darauf achten das alles sauber und desinfiziert ist. Dabei aber niemanden in Gefahr bringen, bloß keine Ansteckung riskieren und lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig wischen. Für uns war das selbstverständlich, dass

LesenLesen